Schokoladige Reise mit den Mitarbeitern von tel-inform

Kundenservice ist unser Geschäft

Wir übernehmen seit fast 4 Jahren im deutschsprachigen Raum den first-level Kundenservice für ein global agierendes Unternehmen mit verschiedenen Marken im Konsumgüterbereich. Wir beantworten dabei mit unserem Beraterteam die eingehenden Kunden-Anfragen, die uns auf verschiedensten Kanälen- per Email, Telefon und Social Media – erreichen, zeitnah und kompetent. Die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber konnte in den letzten Jahren stetig ausgebaut werden, so dass unsere Mitarbeiter immer mehr Aufgaben übernehmen konnten. Hierzu erfolgt eine enge und regelmäßige Abstimmung mit unserem Auftraggeber bei uns vor Ort. Dabei sind regelmäßige Schulungen unserer Mitarbeiter zu den Produkten, wichtige Maßnahmen zur kontinuierlichen Vertiefung der gemeinsamen Arbeit. Diesmal gab es für unsere Mitarbeiter eine ganz besondere Schulung von unserem Auftraggeber. Lesen Sie hier den Bericht von unserer Mitarbeiterin und erfahren Sie mehr:

Eine virtuelle Reise nach Afrika

Allein die Dekoration während unserer Schulung ließ keine Wünsche offen. Neben echten Kakaobohnen und deren Schoten (genannt Potts), waren viele tolle Objekte rund um das Thema Schokolade auf den Tischen zu finden. Das Seminar begann mit einer virtuellen Reise nach Afrika. Jeder von uns kennt Schokolade. Viele wissen, dass die Kakaobohne die Grundlage für diesen „Glücklichmacher“ ist, aber die Wenigsten wissen, wie eine solche Bohne aussieht geschweige denn, der Baum der diese Früchte trägt und was ihn besonders macht. Natürlich sind diese Informationen keine Grundlagen, um für unseren Auftraggeber arbeiten zu können, aber interessant sind sie.

Die Ewigkeiten eines Kakaobaums

Unsere Reise führte uns an die Elfenbeinküste. Wir haben vieles erfahren,  was aus dem Alltag heraus kaum Jemand weiß. Dadurch lernten wir die Schokolade noch mehr zu schätzen. Allein die Tatsachen, dass Kakaobäume über 20 Jahre alt werden können und ein Baum über das ganze Jahr bis zu 4 bis 5.000 Blütenknospen trägt und diese mehrmals im Jahr abgeerntet werden können, waren schon sehr interessant. Die Bäume gedeihen nur, wenn sie im Schatten anderer großen Bäume wachsen. Es ist faszinierend diesen Kreislauf aus der Sicht eines Kakaobauern zu sehen, von der Pflanzung über die Pflege bis hin zur Ernte. Geduld ist ein großes Thema, denn erst nach 5 bis 6 Jahren trägt ein Kakaobaum erstmals Früchte und kann überhaupt abgeerntet werden. Zeit ist bei Schokolade von Beginn an ein nicht zu vernachlässigender Faktor.

Schokoladig kulinarische Highlights

Auch kulinarisch wurde auf unserer virtuellen Reise Einiges geboten. Anhand von acht verschiedenen Köstlichkeiten wurde uns der qualitative Unterschied des Kakaoanteils in Schokolade nahegebracht. Von der zartschmelzenden Milchschokolade mit 35% Kakaoanteil bis zur Edel-Bitter-Rezeptur mit ganzen 75% Kakaoanteil, für jeden Geschmack war das Passende dabei. So verwöhnt ging es in die Endrunde und mit passender musikalischer Untermalung wurde es schließlich ernst. Ein Abschlussquiz sollte prüfen, wie viele der Eindrücke des Tages in unseren Köpfen zurückgeblieben sind.

Sicherlich werden wir diesen Tag in sehr guter Erinnerung behalten und freuen uns auf die nächste Reise.

Teilen