Interview mit dem Gründer und Geschäftsführer Heinz Sack – Teil 1

Heinz Sack GeschäftsführerHeinz Sack ist Gründer von tel-inform. In diesem Interview gibt er uns einen Einblick in die Entstehung unseres Familienunternehmens.

Die Entstehung des Familienunternehmens – Von 1846 bis heute

Ursprünglich stammt das Familienunternehmen von Rhein-Schiffern ab. Das waren Leute, die Schiffe getreidelt (treideln = Schiffe werden mit Pferden Flussaufwärts gezogen) haben. Die Schiffe wurden entlang des Rheins am Leinpfad gezogen. Zum Treideln hatten die Vorfahren der Familie Sack nicht nur eigene Pferde gehabt, sondern haben auch Pferde dazugemietet. Später konnten sie sich eigene Lastkähne (Wasserfahrzeuge) leisten. Dadurch waren sie in der Lage Ware für andere zu transportieren. Bevor der Rhein im Winter zufror, haben sie in Duisburg Kohle auf die Kähne geladen und sind damit nach Grieth gefahren. In Grieth haben sie die Kohle anschließend von ihrem Schiff aus verkauft. So konnten die Leute heizen und hatten die Kohlenhändler direkt vor Ort.
Mit der Dampfschifffahrt wurde das Geschäftsmodell des Treidelns beendet. Dadurch hat sich Familie Sack nicht entmutigen lassen und rief ein neues Geschäftsmodell ins Leben. 1846 sind sie nach Kleve umgesiedelt und haben dort einen Kohlen-, Baustoff – und Holzhandel gegründet. Und so ist das Familienunternehmen “H. Sack Baustoff-, Kohlen- und Holzhandel” entstanden.

Gründung der Firma BauContact

1974 ist Heinz Sack in die Firma seines Vaters eingetreten. Nach zwei Jahren ist sein Vater als Geschäftsführer zurückgetreten und hat Heinz die Firma übertragen. “Ich habe anschließend die Firma mit zwei anderen Baustoffhandlungen zur Mobau Niederrhein fusioniert. Meine Anteile an der Firma habe ich später verkauft und eine Unternehmensberatung (BauContact) für den Baustoffbereich gegründet. Daraus entstand die Idee, Marketingkonzepte für Baustoffbetriebe, Hersteller oder Bausparkassen zu entwerfen”. Damals haben solche Firmen in bekannten Zeitschriften ihre Anzeigen gesetzt. Die Leser hatten dadurch die Möglichkeit, diese Firmen zu kontaktieren und weitere Informationen anzufordern (Internet gab es noch nicht!). Die Hersteller sammelten die Adressen der Interessenten und verteilten diese an ihre zugehörigen Händler. Die Adressen am Niederrhein bekam die Firma Sack. “Unsere Mitarbeiter sind anschließend zu den Interessenten gefahren, haben sie beraten und ihnen die angebotenen Produkte verkauft. Die Schwierigkeit lag darin, zu filtern wer wirklich Kaufinteresse hatte, oder sich nur allgemein informieren wollte. Denn der Aufwand für Besuche des Außendienstes war natürlich sehr hoch”.
So entstand die Firma Bau-Contact, die Adressen von Kaufinteressenten gesammelt und an ihre Auftraggeber weitergegeben hat.

Die Entstehung von tel-inform

Auf der Grundlage der Erfahrung in der telefonischen Bauherrenbetreuung hat Heinz 1996 die Firma tel-inform Telefon und Database – Marketing GmbH in Kleve gegründet. “tel-inform ist ein Unternehmen, das innovative Kundenservice Lösungen für Unternehmen aller Branchen in ganz Deutschland bietet. Im Rahmen des Business Process Outsourcing bieten wir einen umfangreichen Kundenservice auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen an. Mit einer hochwertigen technischen Ausstattung sind wir in der Lage eine professionelle Dienstleistung für unsere Auftraggeber durchzuführen. Unternehmen haben bei uns die Möglichkeit von unserem individuellen Kundenservice zu profitieren”.
2013 ist sein Sohn, Bernhard Sack in die Firma eingetreten. Seit 2015 ist er ebenfalls Geschäftsführer von tel-inform. “Es war uns wichtig, dass wir die Geschäftsführung gemeinsam übernehmen und aufteilen. Bernhard ist für die Produktion, IT, Personal und Vertrieb zuständig. Ich bin für das Rechnungswesen, Controlling und Finanzen verantwortlich”.

Das Interview wurde geführt von Anne Miranda

Teilen